Aktuelle Hinweise

 

Infoabende für interessierte Eltern:
Do., 16. Aug.,
und Do., 27.Sept.
jeweils um 19 Uhr, in unseren Schulräumen.

Der Schulbetrieb finanziert sich durch Landeszuschuss und Schulgelder.

Das Land zahlt aktuell folgende Schülerkostensätze:

                                 Klasse 1-4              4.247 € pro Jahr         =     354 € monatlich
                                 Klasse 5-10            5.289 € pro Jahr         =     441 € monatlich
                                 Klasse 11-12          5.205 € pro Jahr         =     433 € monatlich

Der Richtwert für das Schulgeld beträgt nach Vorgabe durch das Ministerium aktuell 170 € je Schüler monatlich, ergänzt durch 14 € Materialgeld monatlich. (Für das Schulgeld gibt es eine Staffelung von 75 bis 290 € je nach verfügbarem Haushaltseinkommen.)

Damit stehen in einem Monat bei vollständig realisierter Altersmischung (von der 1. bis zur 12. Klassenstufe)           ca. 412 + 184   =   596 € je Schüler zur Verfügung. 

Für die ersten zwei Betriebsjahre musste der Schulträger ohne Landeszuschüsse auskommen und anstelledessen ein Darlehen aufnehmen. Auf diese Darlehen ist seit vielen Jahren die GLS Bank spezialisiert; nahezu alle Gründungen der letzten Jahre in Deutschland wurden mit Darlehen dieser Bank durchgeführt. Daher besteht auch fundierte Erfahrung, die uns in Beratungen mit der Bank zugute kam. Diese Darlehen werden stets abgesichert durch eine große Zahl an Kleinbürgschaften bis zu maximal 3.000 €. Für diese Beträge ist keine Bonitätsprüfung durch die Bank erforderlich. Die Rückzahlung erfolgt innerhalb von 7 Jahren ab dem Beginn der Zuschusszahlungen, also ab dem 3. Betriebsjahr (2017/18). 

Ein Großteil der Bürgschaften wurde übernommen von Eltern, weiteren Verwandten oder Freundeskreis der Familien, sowie von externen Förderern unserer Schule aus Lübeck und sogar dem ganzen Bundesgebiet - von begeisterten Menschen im Umfeld unserer Schule.   

Zur Einsichtnahme in den Finanzierungsplan sprechen Sie uns bitte an, sie wird Ihnen gewährt. Das gehört für uns zum Selbstverständnis eines gemeinnützigen Schulträgers. 

Für die Zukunft sind eigene Gebäude für die Schule geplant. Auch diese werden teilweise über Bürgschaftsdarlehen finanziert werden.