Aktuelle Hinweise

Infoabend für interessierte Eltern:
Do. 23. Januar um 19:30 Uhr, in unseren Schulräumen.

Ein Name aus alten Zeiten - und ein hochaktuelles Konzept. Was führte uns zu diesem Namen? 

- "Um ein Kind zu erziehen, braucht man ein ganzes Dorf." - d.h. viele unterschiedliche Menschen, die den Heranwachsenden Orientierung und Unterstützung geben. 

- In den alten Dorfschulen lernten jüngere und ältere Schüler zusammen und durften (bei phantasievollen Lehrern) einander unterstützen. 

- Freie Schulen in Deutschland, die sich "Dorfschule" nennen, verbinden jahrgangsübergreifenden Unterricht mit einem Waldorflehrplan.

- In einem Dorf fand man in Schulnähe Gärten, Bauernhöfe, Handwerksbetriebe, einen kleinen Laden und alles was man zum täglichen Leben braucht; d.h. man war inmitten einer lebendigen echten Lernumgebung.

Das alles gefällt uns, in diese Richtung gehen wir so weit die Umstände es erlauben. Genug Gründe, unsere moderne Schule auch "Dorfschule" zu nennen.